Abends, wenn es dunkel wird…

OLYMPUS DIGITAL CAMERAEin Martinszug voller Premieren: Für den Großen war’s die erste selbst gebastelte Laterne (naja, er hat jedenfalls beim Ausschneiden mitgeholfen und die Farben ausgesucht), für den Kleinen der erste Martinszug überhaupt. Er war davon hellauf begeistert, hätte sich vor lauter Staunen und Gucken beinahe rückwärts aus dem Tragetuch gedrückt und wusste gar nicht, was er lustiger fand, die Laternen oder die Lieder. Der Große war weniger begeistert. Erst wollte er gar nicht hingehen, dann wollte er „mir zuliebe“ mitgehen, aber bitteschön ohne seine Laterne! Auf dem Versammlungsplatz angekommen, wollte er sie dann doch tragen. Glück gehabt!

St. Martin hat ihn aber überhaupt nicht beeindruckt. Es kommen einfach täglich zu viele Leute an unserem Haus vorbei, und Römerrüstungen sind für ihn auch nichts Neues. Aber der Weckmann hat geschmeckt. Auch dem kleinen Bruder, der voller Wonne an einem Bein genuckelt hat. Ja, ich weiß, die Kerle enthalten Weißmehl und Zucker, ganz ganz böse. In den winzigen Mengen, in denen er das aufgenommen hat, wird es ihm nicht schaden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s