Trarira, der Sommer, der ist da

Sagt zumindest der Kalender. Am Wetter hätte man’s nicht gemerkt, schließlich ist der Regen schon seit Wochen tropisch warm und auch die typischen Sommergewitter begleiten uns schon eine Weile. Aber ich will mich nicht beklagen, schließlich wohnen wir am Hang, so dass das Wasser wenigstens schnell wieder abläuft.

mittsommer04

Die Sturzbäche sind kurz nach dem Regen wieder verschwunden – sehr zum Kummer des Kleinen, der gern länger darin herumpatschen würde.

Im Gegensatz zu manch anderer Region, in der Keller und Straßen unter Wasser standen oder sich Schuttlawinen durch die Dörfer wälzten, ist also alles entspannt. Auch der Garten lebt noch so einigermaßen, von einem geplatzten Kohlkopf und etwas Windbruch in der Pflanzenkläranlage abgesehen. Aber auch das hätte bestimmt schlimmer ausgesehen, wenn der über der Talsperre entstehende Tornado sich nicht wieder aufgelöst hätte.

mittsommer02

Weltuntergangsstimmung auf dem REWE-Parkplatz. Die Laterne war allerdings schon vorher kaputt. Der Große ist empört, er fordert seit Weihnachten die Reparatur.

Also alles im grünen Bereich. Schließlich gibt es zwischen den Regenfällen auch immer mal wieder trockene, gelegentlich sogar sonnige Stunden. Allerdings in der Tat nur stundenweise. Darunter leidet wahrscheinlich das Public Viewing unter freiem Himmel. In Frankreich würde man diese Art Wetter zwar „un peu sportif“ nennen, aber den Sportfreunden kommt es trotzdem nicht zugute, haha.

mittsommer01

Da möchte man sich doch sofort in den Biergarten setzen!

Aber es gibt Anlass zur Hoffnung! Der „Erdbeermond“ zur Sonnenwende blieb uns leider durch eine hartnäckige Wolkendecke verborgen, aber wenigstens haben wir ein tolles Abendrot bekommen. Offenbar haben sich ein paar Sonnenstrahlen schräg unter den Wolken durchgeschlichen. Und ohne die reflektierende Wolkendecke hätte es bestimmt viel weniger dramatisch ausgesehen.

mittsommer03

Was ein Kitsch! Fehlen nur noch ein paar Einhörner…

Und da Abendrot ja angeblich Schönwetterbot‘ und außerdem jetzt ganz offiziell Sommer ist, kommen ab jetzt bestimmt richtig schöne Tage. Da unsere Zisterne jetzt gut gefüllt ist und das Gemüse auch mal reifen will, wäre das jetzt jedenfalls mal ganz nett. Ich bin ja niemand, der dauernd über den Regen meckert, aber im Moment hab sogar ich mal das Fass voll.

mittsommer05

Der Himmel brennt… oder ist da ein Johannisfeuer außer Kontrolle?

So oder so wünsche ich allseits eine glückliche Sommersonnwende! Auf dass wir noch viel Zeit im Garten verbringen können und die Winterdepression noch eine Weile auf sich warten lässt.

Advertisements

2 Antworten zu “Trarira, der Sommer, der ist da

  1. Das sind wahrlich beeindruckende Bilder! Sowohl als auch als auch als auch. Eigentlich finde ich diese Naturgewalten und Naturschauspiele wunderschön, nur eben leidet die Zivilisation mitunter.
    Wünsche eine gute Saison und vielleicht mal etwas weniger Regen, wir feiern Sonnabend, hoffentlich mit Lagerfeuer und Stockbrot – alles andere wäre doof.

    • Dankesehr! Ja, solange ich nur Zuschauer und nicht Betroffene bin, bewundere ich diese Naturgewalten auch sehr. Trotzdem ist es natürlich immer wieder tragisch, wenn Menschen dadurch zu Schaden kommen. Wir haben hier wie gesagt viel Glück mit der Lage.
      Dir ebenfalls eine gute Saison! Hoffentlich habt ihr dann heute Nachmittag trockenes Wetter. Hier regnet es gerade mal wieder, aber nach der Gluthitze vorgestern ist mir das sogar angenehm. ^^ Macht das Beste draus!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s