Der Frühling und seine Farben

Huch, seit wann halten sich die Jahreszeiten an den Kalender? Seit vor zwei Wochen offiziell der Frühling angefangen hat, ist es im Garten rapide bergauf gegangen. Dazu beigetragen hat natürlich das tagsüber teils schon frühsommerliche Wetter: Sonne satt, nur wenige Wolken, gar kein Regen (was schon wieder nicht so gut ist…). Da gab es viel zu tun und wenig Zeit, darüber zu reden. Und das, obwohl es – der Sommerzeit sei Dank! – abends so viel länger hell ist. Es geht alles so schnell!

Damit die Schönheit dieser rasanten Übergangsphase aber nicht gänzlich ungefeiert vorüber geht, teile ich an dieser Stelle einfach mal einen Haufen Blumenfotos, die in den letzten drei Wochen entstanden sind, in der aufregenden Zeit zwischen „irgendwie ist es noch Winter“ und „Hurra, es ist WARM!“. Aus ästhetischen Gründen sind sie farblich sortiert, nicht chronologisch, aber ihr werdet euch wohl denken können, dass die Schneeglöckchen nicht zeitgleich mit der Magnolie geblüht haben.

So, und nun geht es ganz schnell wieder nach draußen. Einen geschäftigen, erfolgreichen und weiterhin zauberhaften Frühling allerseits! (Und hoffentlich auch bald mal wieder Regen. Aber bitte nachts! ;))

Advertisements

2 Antworten zu “Der Frühling und seine Farben

  1. Das sind schöne Bilder! Bei mir ist der Minigarten letztes Jahr ja liegen geblieben. Aber dieses Jahr mache ich mich dann mal ran. Morgen wird Rhabarber gepflanzt und um blühendes will ich mich auch noch bemühen. Bin mal gespannt was meine Planlosigkeit mit dem Garten so alles anstellen wird…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s